• Mein Leben als Schatten
    Kolumne

    Kolumne: Mein Leben als Schatten #3

    MarieHallo, ich bin Marie, Mitte 20 und sozusagen das „Mädchen für Alles“ hier auf diesem Blog. Ich schreibe über meine Erfahrungen mit dem Thema Depressionen, Sozialphobie und Anorexie. Alles musste ich leider bereits durchleben, oder stecke mittendrin. Ich bin wie ihr. Ein normales Mädchen mit psychischen Problemen. Aber mit jeder Menge Mut, Kraft und Reflektion- so wie ihr auch!

  • Tagebuch einer Angehörigen
    Kolumne

    Tagebuch einer Angehörigen – 01. März 2020

    Ich drücke mich. Ich drücke mich schon wieder. Ich drücke mich vor der Realität und will mich nicht mit ihr auseinandersetzen. Warum? Weil alles gerade so gut läuft. Mein Mann hat viel Kraft und Herzblut in ein Projekt gesteckt, an welchem ihm sowohl dienstlich als auch privat etwas liegt. Und nun hat er viel Erfolg und Anerkennung und beides tut ihm und seiner Seele gut. AnnetteAnnette ist Mitte 40 und lebt mit einem Partner zusammen, der an Depression erkrankt ist. Hier teilt sie als Angehörige in ihrer Kolumne einmal im Monat ihre Gedanken, Hochs und Tiefs mit euch.

  • Mein Leben als Schatten
    Kolumne

    Kolumne: Mein Leben als Schatten #2

    Ich habe den ganzen Tag das Haus nicht verlassen. Ich fühle mich schlecht deswegen. Ich habe das Gefühl, kaum etwas geschafft zu haben. Habe ich nicht eben noch auf der Couch gelegen? Ja okay, 1 Stunde. Aber ich habe ja währenddessen etwas gemacht. Trotzdem komme ich mir faul vor. Unendlich faul. Als mein Freund nach Hause kommt lüge ich ihn an. Wie immer eigentlich. In sehr seltenen Fällen gebe ich zu, dass ich nichts auf die Reihe bekommen habe. Aber an diesen Tagen habe ich eine gute Ausrede. Meist bin ich krank, oder habe meine Tage. Dann versteht er es. Sonst würde er das nicht. Wie erklärt man jemandem diese…

  • Tagebuch einer Angehörigen
    Kolumne

    Tagebuch einer Angehörigen – 02. Februar 2020

    In einer medizinischen Zeitschrift habe ich vor Kurzem gelesen, dass statistisch gesehen jedes Jahr 18 Millionen Menschen in Deutschland psychisch erkranken. Rund vier Millionen davon leiden an Depression. Mein Partner ist einer von ihnen und ich hänge nun mitten drin. AnnetteAnnette ist Mitte 40 und lebt mit einem Partner zusammen, der an Depression erkrankt ist. Hier teilt sie als Angehörige in ihrer Kolumne einmal im Monat ihre Gedanken, Hochs und Tiefs mit euch.

  • Mein Leben als Schatten
    Kolumne

    Kolumne: Mein Leben als Schatten #1

    Ich stehe unter der Dusche. Das heiße Wasser rieselt auf meinen Kopf hinab. Es fühlt sich gut an. So warm. So umarmend. Als könne jetzt in diesem Moment nichts passieren. Wohlig warm. Beschützend. Aber doch nur kurzzeitig. Ich steige aus der Dusche hinaus. Zum Glück ist der Spiegel beschlagen. Ich möchte da nicht hineinsehen. Ich trockne mich schnell ab und ziehe mir meinem weichen und flauschigen Bademantel über. Bedeckt. Ich gehe hinaus und setze mich aufs Bett. Es ist dunkel draußen. Und kalt. Ich fühle mich ein wenig besser. Das Wetter draußen spiegelt meine Gemütslage wieder. Ich habe das Gefühl, es passt. Es ist dunkel draußen, nun darf ich mich…