Panikattacken Tipps
Gesundheit und Lifestyle

3 einfache Tipps um eine Panikattacke zu überwinden

Falls du von Panikattacken betroffen bist, möchtest du diese möglichst schnell überwinden. Ich selbst leide seit vier Jahren an Panikattacken und habe lange gebraucht, mit diesen klar zu kommen. Es gibt Momente, da schaffe ich es auch nach vier Jahren nicht, diese Panik zu kontrollieren. Doch ich möchte dir heute drei einfache Tipps mit auf den Weg geben, wie du die Panik schneller loswerden kannst.

Tipp 1: Die richtige Atmung

Während einer Panikattacke ist deine Atmung meist flach und beschleunigt. Durch diese schnelle Atmung  wird deine Panikattacke meist nur verschlimmert.

Beginne tief einzuatmen, die Luft kurz anzuhalten und nun auszuatmen. Achte darauf, dass du doppelt so lange ausatmest, als du eingeatmet hast.

Zähle während der Einatmung bis vier. Halte die Luft für sieben Sekunden an und atme für acht Sekunden aus. Wiederhole dies so lang, bis ein Entspannungsgefühl eintritt und die Panikattacke verschwindet.

Tipp 2: Ablenkung

Meist ist dies leichter gesagt, als getan. Während einer Panikattacke hilft jedoch oftmals auch Ablenkung. Spiele ein Spiel mit dir selbst oder mit der Person, welche dir während der Panikattacke zur Seite steht.

Welche Gegenstände in deiner Umgebung haben die Farbe Blau? Benenne alle grünen, gelben oder roten Gegenstände in deiner Umgebung. Versuche dir die Gegenstände und deren dazugehörige Farbe zu merken. Nun zähle alle noch einmal auf.

Dieses Spiel kannst du abwandeln, wie du es magst. Welche Gegenstände sind rund? Welche Gegenstände beginnen mit A, B oder C?

Tipp 3: Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung ist auch eine Möglichkeit, Panikattacken zu überwinden. Hierbei werden bestimmte Muskelgruppen angespannt, um dann eine Entspannung wahrzunehmen.

Balle deine Hand zu einer Faust. Drücke die geballte Faust fest und spanne  zudem deinen Oberarm an. Zähle bis 10 und löse die Spannung auf. Nehme die Entspannung deiner Muskeln bewusst wahr. Dies kannst du mit den unterschiedlichsten Muskelgruppen wiederholen.

Ziehe deine Zehen zu dir und hebe dein Bein an. Nehme die Spannung wahr und löse diese nach einigen Sekunden wieder auf.

Steady

Mitglied werden

Gute Arbeit verdient mehr als ein Like.

Zeige Deine Unterstützung und werde Mitglied von unserer Community – mit spannenden Extras und Belohnungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.