• Kolumne

    Kolumne: Träume sind…? oder: Level Up im Spiel des Lebens

    Ich hatte einen Traum, der mich geweckt und nach einer Weile des darüber Nachdenkens auch kurz zum Weinen gebracht hat: Ich war schwanger und bereit dazu, das Kind auf die Welt zu bringen. Alles war gut. Nun liege ich wach und meine Gedanken drehen sich im Kreis. Das Thema „Mutterschaft“ begleitet mich bereits seit einigen Jahren. Während ich, bis ich 19 Jahre alt war, meine erste langjährige Beziehung geführt habe, träumte ich zum ersten Mal ernsthaft vom heiraten und Mutter werden – die ganze, klassische Familien-Planung, von der Vater Staat wohl nur so träumt. Jene Beziehung hat sich als Luftschloss erwiesen – glücklicherweise, denn heute weiß ich, sie hätte keinen…

  • Mamas weinen nicht
    Kolumne

    Kolumne: Mamas weinen nicht #3 – Für immer für euch

    Depression ist ein Arschloch. Und Depression ist nicht heilbar. Sie. Ist. NICHT. heilbar. Und es ist paradox, dass ich mir das sage, wenn eigentlich mein Freund derjenige sein müsste, der sich das vor Augen führt. Überhaupt die Augen mal wieder aufmacht. Wieder sieht. Sich sieht. Sich selbst erklärt. Stattdessen sage ich es mir, um mein stechendes Herz zu heilen. Mir, damit ich ihn nicht bei der nächsten Gelegenheit auf den Mond schieße. Oder wenigstens aus der Wohnung. Hauptsache weg. Denn aussehen tut es wie purer Egoismus. Blanker nackter abstoßender Egoismus. Aber ist es egoistisch, wenn du unter dir selber leidest? Ist es egoistisch, wenn du nicht einmal merkst, wie du…

  • Texte und Gedichte

    Du bist nicht allein

    „Du bist nicht allein“ – das lese oder höre ich immer wieder. Ich weiß, dass es tatsächlich so ist. Als ich die Tür meiner Therapeutin öffnete und mir eine andere Patientin entgegen kam, da wusste ich – ich bin tatsächlich nicht allein. Sie lächelte mich an, ich lächelte zurück. Wir wussten beide, dass wir nicht ohne Grund hier sind. Jeder vierte Erwachsene leidet innerhalb eines Jahrs an einer psychischen Erkrankung. Als ich vor ein paar Tagen in einem Café saß, machte ich mir dies noch einmal klar. Hier sitzen so viele Leute und ich bin eine von denen, die unter einer psychische Erkrankung leidet. Aber da es jeden vierten Erwachsenen…

  • Tagebuch einer Angehörigen
    Kolumne

    Tagebuch einer Angehörigen – 02. Februar 2020

    In einer medizinischen Zeitschrift habe ich vor Kurzem gelesen, dass statistisch gesehen jedes Jahr 18 Millionen Menschen in Deutschland psychisch erkranken. Rund vier Millionen davon leiden an Depression. Mein Partner ist einer von ihnen und ich hänge nun mitten drin. AnnetteAnnette ist Mitte 40 und lebt mit einem Partner zusammen, der an Depression erkrankt ist. Hier teilt sie als Angehörige in ihrer Kolumne einmal im Monat ihre Gedanken, Hochs und Tiefs mit euch.